MEDIATION

Sind Sie Führungskraft und benötigen eine wirkungsvolle Mediation für Ihr Team?

Gibt es in einer Abteilung Ihres Unternehmens zwischenmenschliche Spannungen, die eine konstruktive Zusammenarbeit behindern?

Brauchen Sie als Privatperson eine professionelle Mediation im Raum München zur Beilegung eines Konflikts? 

In einer Mediation unterstütze ich die Parteien dabei,

  • ein Gespräch wieder in Gang zu bringen, so dass sie miteinander und nicht übereinander reden
  • Klarheit darüber zu schaffen, wo die Ursachen von Spannungen und Konflikten liegen und es dadurch ermöglichen, sie zu lösen
  • die jeweiligen Sichtweisen besser zu verstehen, damit Versöhnung möglich wird und
  • für die strittigen Punkte eine einvernehmliche Lösung zu finden
Darstellung des Begriffsfelds Mediation

Die Dauer einer Mediation hängt ab vom Umfang und der Art des Konflikts und von der Anzahl der beteiligten Personen. Manchmal reicht ein einziger Termin von wenigen Stunden, meist sind mehrere Termine von 2-3 Stunden erforderlich. Bei größeren Gruppen sind Tagestermine sinnvoll.

Eine Mediation durchläuft 5 Phasen.

Vorphase – Erstes Infogespräch

Das Erstgespräch ist kostenfrei. Hier klären wir, ob eine Mediation ein geeigneter Weg für Ihr Anliegen ist, wir besprechen die nötigen inhaltlichen und organisatorische Themen und die Kosten.

Voraussetzung für den Start einer Mediation ist die Bereitschaft aller Beteiligten, an der Mediation teilzunehmen.

Phase 1 – Arbeitsbündnis, Einleitung

  • ­ Die Parteien werden über den Ablauf und die Rahmenbedingungen der Mediation informiert, zum Beispiel Vertraulichkeit, Gesprächsregeln, Rolle des Mediators.
  • Wenn diese organisatorischen Punkte geregelt sind, beginnt die eigentliche Mediation.

Phase 2 – Bestandsaufnahme, Themensammlung

  • ­ Jede Partei bekommt Gelegenheit, die Situation aus ihrer Sicht zu schildern.
  • Die strittigen Themen werden gesammelt und für die weitere Bearbeitung strukturiert.
Mediation in München: Schwieriges Gespräch

Phase 3 – Bearbeiten der Konfliktfelder, Klarheit über Emotionen, Interessen, Hintergründe

  • ­ Jetzt beginnt die eigentliche Konfliktbearbeitung. Die mit dem Konflikt verbundenen Gefühle werden ausgedrückt und mit Unterstützung des Mediators Wünsche und Interessen herausgearbeitet.
  • Es geht darum, neben den Sachthemen auch die Hintergründe zu erhellen und den Konfliktparteien Gelegenheit zu geben, Verständnis für das Handeln des anderen zu entwickeln, um so die Bereitschaft zu fördern, gemeinsam nach Lösungen zu suchen.


Phase 4 – Lösungsoptionen erarbeiten und bewerten

  • ­ Alle Beteiligten überlegen in einem kreativen Prozess, wie sie ihre Meinungsverschiedenheiten beilegen wollen.
  • Für die Lösung tragen alle gemeinsam die Verantwortung.
  • Die Parteien werden hierbei vom Mediator durch den Einsatz geeigneter Methoden unterstützt.

Phase 5 – Abschlussvereinbarung der Mediation

  • ­ Die Parteien einigen sich auf die Lösungsvorschläge, die ihnen am meisten zusagen.
  • Bei Bedarf hält der Mediator die Vereinbarungen schriftlich fest und lässt sie von allen Betroffenen unterschreiben.
  • Die Umsetzung wird geregelt und unter Umständen ein Folgegespräch vereinbart.
  • Die Mediation ist beendet.

Nachsorge – Follow-up (optional)

  • ­ Nach einer gewissen Zeit treffen sich Mediator und die Parteien noch einmal, um zu klären, ob die Übereinkunft die Konflikte nachhaltig gelöst hat.
  • Falls nötig, Korrekturen vornehmen oder neu verhandeln.
Mediation in München: Eine Einigung ist das Ziel aller Gespräche

Kundenanfragen aus dem Bereich Mediation

„Ich leite hier in München ein Team von aktuell 8 Mitarbeitern in einer Stabsfunktion …. Ich brauche nun bitte externe Mediations-Unterstützung bei einem Inter-Teamkonflikt (nicht Chef <-> Team, sondern innerhalb des Teams „Fraktion A“ vs. „Fraktion B“), den ich Kraft Fähigkeiten, Ausbildung und Funktion nicht selbst lösen kann.“

„Ein Kollege hat mir Ihre Kontaktdaten gegeben. Die Zusammenarbeit zwischen meinem Team und unserer Nachbarabteilung ist sehr konfliktgeladen, sie ist je nach Charakter geprägt von eisigem Schweigen oder hoch emotionalen Reaktionen. Wir brauchen dringend eine externe Beratung, um wieder arbeitsfähig zu werden. Wir stellen uns einen Teamworkshop oder Mediation mit allen Beteiligten vor.“

„Sie wurden mir von unserer Personalabteilung als Mediatorin in München empfohlen. Ich bin Gruppenleiter und führe ein Team von 14 Mitarbeitern. Die Mitarbeiter haben sich beim Betriebsrat und meinem Chef über meinen Führungsstil beschwert und mir wurde nahegelegt, eine Mediation durchzuführen.“

„Ich bin bei der Suche nach einer Mediatorin im Raum München auf Ihre Homepage gestoßen. Wir sind ein Familienbetrieb und es gibt Spannungen zwischen meinem Mann und mir als Seniorpartner einerseits und unserem Sohn und der Schwiegertochter als Juniorpartner andererseits. Mittlerweile bemerken auch die anderen Mitarbeiter, dass das Verhältnis sehr angespannt ist. Können Sie uns da weiterhelfen?“

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf, dann klären wir, ob eine Mediation der richtige Weg für Ihr Anliegen ist. Das Erstgespräch ist kostenfrei. Ich arbeite für Unternehmen und Einzelpersonen im Großraum München, Bayern und Baden Württemberg.

xyz